Frage 10: IT-Strategie der Stadt

Wie hoch sind die IT-Ausgaben der Stadt Wuppertal insgesamt? Wie gliedern sich diese Ausgaben auf? Wer erbringt welche IT-Dienstleistungen? Gibt es eine Strategie, die IT als Werttreiber des Konzerns Stadt zu entwickeln? Falls ja, wie sieht diese Strategie aus? Wer implementiert sie in welchem Zeitrahmen? Falls nein, welche Aufgabe hat die IT?

Antwort des Oberbürgermeisters:
Die geplanten IT-Ausgaben der Stadt Wuppertal belaufen sich auf ca. 14,8 Millionen €. Davon entfallen ca. 13,5 Millionen € auf den Stadtbetrieb Informations- und Kommunikationssysteme (SB 402) als zentralem Dienstleister für IT-Infrastruktur und IT-Dienstleistungen und ca. 1,3 Millionen € auf das Customer Competence Center SAP (400.1 – CCC-SAP) für die Betreuung des SAP-Betriebes.
Die genannten Gesamtausgaben gliedern sich wie folgt auf:
1. Personal: ca.  7,6 Millionen €
2. Sach- und Dienstleistungen, Sonstige: ca.  5,3 Millionen €
3. Investitionen: ca.  1,9 Millionen €

Der Stadtbetrieb Informations- und Kommunikationssysteme (SB 402) erbringt Leistungen als zentraler IT-Dienstleister, das CCC-SAP (400.1) bezogen auf die Betreuung des SAP-Betriebes. Die dezentralen Leistungseinheiten erbringen bestimmte IT-Sonderleistungen, z.B. die Betreuung von besonderen Fachanwendungen und Einrichtungen.

Ihre Frage, ob es eine Strategie gebe, die IT als Werttreiber des Konzerns Stadt zu entwickeln, ist – im Sinne des Werttreibers nach dem Shareholder-value-Konzept – mit nein zu beantworten. Aufgaben sind hier die Bereitstellung der für die Verwaltung zwingend notwendigen IT-Infrastruktur und IT-Dienstleistungen sowie Prozessoptimierung durch IT-Einsatz mit dem Ziel der Kostensenkung.